terminkalender

Optimales Zeitmanagement ist unumgänglich für effektives Lernen

Eines der Grundfundamente für effektives und erfolgreiches Lernen bildet sicherlich das Zeitmanagement. Dabei geht es in erster Linie darum die zur Verfügung stehenden Ressourcen möglichst effektiv zu nutzen. Sicherlich bedeutet eine Umstrukturierung zuerst einen Zeitaufwand, jedoch machen die spätere effektive Arbeitsweise und die dadurch freiwerdenden Ressourcen diesen Aufwand schnell wieder wett. Häufig stehen stets dieselben Generalfehler im Raum.

Ein gestörter Schlafrhythmus und das damit einhergehende Missachten der persönlichen Leistungskurve. Ebenso eine inkonsequente Umsetzung der Arbeitspläne sowie unkonzentriertes Arbeiten mit häufigen Störungen. Das Beheben dieser kapitalen Probleme und auch zahlreicher anderer erfolgt in zwei Phasen und werden in folgenden Lerntipps genau erklärt.

An erster Stelle steht die Zielanalyse, wobei man festlegt welche Ziele in welchem Zeitrahmen erreicht werden sollen. Die zweite Phase umfasst die Organisation, dabei gilt es die zur Verfügung stehende Zeit, aber auch die Ressourcen konkret und möglichst effizient einzuteilen, um so seine Arbeits- und Lernleistung erheblich steigern zu können.

Konkret erfolgt das Zeitmanagement in vier Schritten.

  1. Zielsetzung
  2. Tätigkeiten auflisten
  3. Prioritätsfindung
  4. Planung und Organisation

Bei einer entsprechenden Organisation und Einhaltung der Disziplin, werden zeitliche Kapazitäten frei, die bis dahin einem so dringend gefehlt haben. Nun hat man auch die Möglichkeit ruhig und ohne Hektik zu arbeiten, wodurch die Arbeitsleistung erheblich gesteigert wird, und der Lernerfolg sich schneller einstellt. Aber auch in Punkto Freizeit kann man mit Hilfe von Organisation viel mehr rausholen als man anfangs vermuten möchte.

Um die dringenden Verbesserungen jedoch umsetzen zu können, müssen die entsprechenden Problempunkte erstmal lokalisiert werden. Außerdem braucht man einen Plan wo und wie man diese am effektivsten beheben kann. Um den nötigen Überblick zu bekommen, bedarf es einer so genannten Ist-Analyse. Diese sollte über einen ausreichenden Zeitraum, am besten mehrere Tage, konsequent durchgeführt werden. Mit diesem Lerntipp sollen möglichst viele Ansatzpunkte für Verbesserungen gefunden werden. Ein weiterer Fehler der dem Organisierten Lernen und Arbeiten im Wege steht, ist die eigene Inkonsequenz, die man häufig als Vergesslichkeit kennt. Man macht sich zwar die besten Vorsätze und vergisst diese nach kürzester Zeit, was bleibt sind die Vorwürfe des Versagens.

Lernen sie ihre Ziele zu organisieren

Um dem ganzen entgegen zu wirken, sollte man seine Pläne, Vorsätze und Erfolge schriftlich festhalten, am besten irgendwo wo, man es häufig im Blick hat und stets daran erinnert wird. Am effektivsten ist eine Anbringung in der Nähe der so genannten Zeitfresser, wie etwa Fernseher oder PC. Denn so wird man stets an seine Unerledigten Aufgaben erinnert oder eben dadurch motiviert, dass man seine Ziele erreicht hat. Generell muss man sich den Wert der Zeit einmal bewusst machen. Dabei soll man auch den Vergleich zwischen Zeit und Geld nicht scheuen. Stellen Sie sich einmal die existentielle Frage, wie viel eine Stunde ihres Lebens ihnen wert ist. Überlegen sie dann, wo zeit auf das unwesentliche verstreut wird und wo man organisierter vorgehen könnte. Weitere effektive Lerntipps finden Sie hier.