workers-05-1240242

Lernen neben dem Beruf

Falls man nach dem Abitur nicht direkt studieren möchte, gibt es eine andere Möglichkeit nämlich, neben der Arbeit ein Studium zu besuchen. Es ist aber nicht so leicht, Karriere und Beruf unter einem Hut zu bringen. Man kann sich aber durch ein Studium weiterbilden und qualifizieren, also, auch wenn man schon im Beruf steht, kann man immer noch Karriere machen. Das ist nicht der einfachste Weg, deshalb stellen wir Ihnen einige Lerntipps für Berufstätige, die Ihnen bestimmt diesen Weg leichter machen werden.

Folgende Lerntipps für Berufstätige sind eigentlich ganz einfache Tipps und Tricks, die man täglich verwenden kann, um das Ziel zu erreichen. Ein Fernstudium ist die perfekte Lösung für die Berufstätige. Es ist flexibel, die Lerninhalte werden über Internet vermittelt, man muss nicht zur Uni gehen, sondern bequem von Zuhause aus lernen und Prüfungen bestehen. Natürlich ist dabei die Organisation, genauer gesagt das Zeitmanagement sehr wichtig. Es ist wichtig den Tag so zu planen, dass man das Lernen, aber auch den Beruf nicht vernachlässigt. Auch die Entschlossenheit, dass man das, was für einen bestimmten Zeitraum geplant ist, wirklich macht. Dabei spielen auch die kleinsten Details eine große Rolle, wie zum Beispiel die Ordnung beim Lernen. Es ist wichtig, dass der Raum, der Tisch usw. ordentlich und aufgeräumt ist, damit man sich auf das Lernen konzentrieren kann.

Besser Informationsaufnahme durch aktives Lesen

Das aktive Lesen, wobei man sich sogar nach dem ersten Lesen viel merken kann, ist ein weiterer Lerntipp, der eigentlich zu den einfachsten Lerntipps für Berufstätige gehört. Man soll dabei bunte Stifte nutzen, um das wichtigste zu markieren. So merkt man sich die wichtigsten Informationen. Die bunten Farben helfen uns dabei, da unser Gehirn auf Farben reagiert. Unser Gehirn arbeitet assoziativ. Das heißt, dass in unserem Gehirn ständig neue Verknüpfungen und Strukturen entstehen. Es entstehen also “Netze” in unserem Gehirn, die wir beim Lernen nutzen können. Es ist wichtig, dass man Symbole, Bilder, Worte und Informationen in eine logisch eingeordnete Einheit verbindet. Bei diesen Lerntipps für Berufstätige ist es wichtig, dass es einfach ist.

Mit Visualisierung finden Die Informationen den Weg ins Gedächtnis

Visualisierung ist auch einer von einfachsten Lerntipps für Berufstätige, da unser Gehirn mit Bildern arbeitet. Oft merken wir uns einige wichtige Informationen, die in unserem Gehirn eigentlich als Bilder gespeichert sind. Es ist aber nicht immer der Fall, dass die Visualisierung bei jedem hilfreich ist, weil einige auch auditive, motorische oder kommunikative Lerntypen sind. Man muss da selbst überprüfen, ob man leichter durch Diskussionen, Bewegung oder zuhören lernt. Man kann auch die Lernmethoden kombinieren.

Das Wichtigste ist die Motivation! Man muss es wollen, dann schafft man es auch, weil: “Wo Wille ist, ist auch ein Weg!”